Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

News from the IMACM

On the 12th of July 2019, around twenty participants of the IMACM-Juniors attended this seminar. Jonas Thies from the Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) and Urs Zimmermann from APTIV showed different perspectives from a scientific and an industrial view on software development and gave some insight into "best practices". Afterwards there was a further discussion with the speakers about the topic over a cup of coffee and cookies.

The application of state-of-the-art iterative methods from numerical linear algebra, including Krylov subspace methods, has enabled the fast and efficient solution of a range of problems from crucial real-world applications. The underlying linear system generally arises discretization of a continuous problem. Recently, some authors approached Krylov subspace methods directly from a continuum perspective. They reconsidered what the role and interpretation of the preconditioner is and its relationship to the scalar product, with respect to the underlying continuum problem and physics. The aim of this workshop was to bring together scientists working on this and related subjects. The workshop was held at Trinity College Dublin from June 3rd to 7th and co-organized by Matthias Bolten together with Stefan Güttel (U Manchester), TU Chemnitz), John Pearson (U Edinburgh), Jennifer Pestana (U Strathclyde), and Kirk M. Soodhalter (Trinity College Dublin).

On the 11th of April 2019 the second IMACM-Juniors Kick-off meeting took place. A three minutes short presentation of each participant opened the meeting to give the chance to new and old members to get to know each other and their research interests. Afterwards, three Juniors gave a presentation on their work in more detail:

  • Johanna Schultes:
    Bikriterielle Formoptimierung mittels Gewichteter Summen Methode: Ausfallwahrscheinlichkeit vs. Kosten
  • Arthur Strebel:
    Introduction to multigrid methods
  • Sergiy Bogdanov:
    Parallele Zeitintegration

Neben Kick-Off-Meeting und Seminarfahrt im Frühjahr, kommen die IMACM-Juniors dreimal im Jahr zu einem Meeting am sogenannten Pizza-Friday zusammen. Diese Treffen werden reihum von Mitgliedern der verschiedenen beteiligten Arbeitsgruppen im IMACM organisiert (Applied Mathematics/Numerical Analysis, Funktionalanalysis, Wissenschaftliches Rechnen und Hochleistungsrechnen, Optimierung und Approximation, Angewandte Informatik, Stochastik). Das Meeting wird genutzt, um sich auszutauschen, Ideen für zukünftige Aktionen und Workshops zu sammeln und Freiwillige für deren Organisation zu finden .

Nach Beendigung des offiziellen Teils wird der Rest des Abends am Pizza-Friday zum „sozializing“ genutzt. In geselliger Runde wird gemeinsam Pizza bestellt und Brett- und Gesellschaftsspiele gespielt.

Eine Sommerschule in Wuppertal, ein bilaterales Projekt mit der Ungarischen Akademie der Wissenschaften, eine Kooperation mit der ISEG – Lisbon School of Economics & Management sowie ein gemeinsamer Workshop mit der Eötvös Loránd Universität in Budapest – die Wuppertaler Mathematiker Prof. Dr. Bálint Farkas und Prof. Dr. Matthias Ehrhardt waren erneut bei verschiedenen Ausschreibungen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) erfolgreich und werden 2019 diverse internationale Projekte umsetzen.

Pressemitteilung

Am 4.7.18 führte Prof. Dr. Jörg Frochte von der Hochschule Bochum in seinem Vortrag interessierte Promovierende und Studierende in das Maschinelle Lernen ein. Ergänzt wurde dies durch einen Einblick in sein Forschungsgebiet Q-Learning aus dem Bereich des Reinforcement Learnings. Im Anschluss an den Vortrag wurde beim gemeinsamen Kaffeetrinken diskutiert, insbesondere über die Rolle des maschinellen Lernens im alltäglichen Leben sowie Karrierechancen für Absolventinnen und Absolventen der Fächer Mathematik und Informatik.

zuletzt bearbeitet am: 12.03.2020